1986/87 - Saison Highlight

Der EIE angelt sich die Dienste von Hansi Schmid; der langjährige ZSC-Captain entscheidet sich gegen Urdorf. Nach der Gruppeneinteilung kommt es zu hitzigen Diskussionen : Der EIE wird in die Zentralgruppe umgeteilt und schliesslich wird mit Faido, dem Neuling, der Platz getauscht. An der Generalversammlung gibt Peter Meier nach sieben Jahren den Präsidentenstuhl an Dr. Karel Zakl ab - und wird zweiter Ehrenpräsident. Auch der 2. SBG-Cup bleibt beim EHC Illnau-Effretikon. Gruppengegner Arosa hat das Nachsehen. Der EIE startet mit einem 2 : 1 Auswärtssieg bei Urdorf in die Schicksalsmeisterschaft. Optimismus kommt nach den weiteren Siegen über die Favoriten Uzwil, Bülach und Wil auf. dann bricht das grosse Unheil aus : Es folgen zehn (!) Spiele - genau 600 Minuten Eishockey ohne Meisterschaftssieg. die Mannschaft scheint krank und niemand kann helfen. 20. Januar 1987 : Mit Peter Gaw hofft man den Retter aus Übersee einzufliegen. Am Ende nützt alles nichts. Traurig : Die sieben fetten Jahre sind vorbei - was bringt die Zukunft dem Verein ? Wie lange spielt der EHC Illnau-Effretikon wohl in der 2. Liga ?