1935 - Gründung des EHC Effretikon

Am 23. März 1935 trafen sich die Gebrüder Eugen und Traugott Sommer mit vier gleichaltrigen Kameraden (Hans Diener, Schaggi Näf, Friedel Keller und Ernst Bretscher) im damaligen Sitzungszimmer der Milchgenossenschaft Effretikon. Haupttraktandum war die Gründung des EHC Effretikon. Groteske Situation : Lediglich drei Vorstandschargen konnten vergeben werden, weil sonst alle sechs Spieler gleichzeitig im Vereinsvorstand gewesen wären. Ein Jahr später bereits der erste Höhepunkt : Die hölzernen Dachlattentore konnten mit den ersten ersparten Batzen durch Eisentore ersetzt werden. Von nun an gings bergauf. Ein Vorstandsbeschluss verhängte, dass das Tragen von Eishockey-Schlittschuhen ab sofort obligatorisch wurde.