1980/81 - 1. Liga

DAS KADER

Krupicka Jaroslav 1946 Leuenberger Gino 1950 Meier Bruno 1950 Wittwer Hans 1950 Ehrensperger Lorenz 1952 Lohrer Bruno 1952, Gassmann René 1954, Corrodi Urs, 1958 Wiederkehr Charles, 1959 Furian Peter, 1960 Rüttimann Urs, 1960 Simmen Rolf, 1960 Wiederkehr Peter, 1960 Wieser Dieter, 1960 Bühlmann Urs, 1961 Brüngger Kurt, 1961 Meier Alfred, 1961 Wiederkehr Rolf 1961 Burlet Andreas 1962 Giacomelli Giorgio 1962 Graf Roland 1962 Spielertrainer : Hans Wittwer

DIE GEGNER

Basel, Konolfingen, Küsnacht, Luzern, Lyss, Solothurn, Urdorf, Wiki, Zunzgen-Sissach

Rangliste 1. Liga, Gruppe 2

Mannschaften Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Tore Punkte
Luzern 18 15 1 2 134 : 50 31
EIE 18 14 1 3 106 : 49 29
Zunzgen-Sissach 18 11 0 7 80 : 59 22
Lyss 18 9 3 6 103 : 75 21
Küsnacht 18 8 2 8 92 : 70 18
Wiki 18 8 1 9 84 : 91 17
Konolfinen 18 6 3 9 54 : 90 15
Solothurn 18 5 3 10 68 : 94 13
Urdorf 18 5 1 12 66 : 113 11
Basel 18 1 1 16 40 : 136 3

Auszug aus den Club-Nachrichten Nr. 2 / 9.80 :

EIE-Mannschaften 1980/81

Liebe Eishockeyfreunde !

Mit einer Ausnahme hat der EIE für die kommende Meisterschaft wieder dieselben Mannschaften angemeldet. Anstelle der letztjährigen Inter-Juniorenmannschaft wird nach zweijährigem Unterbruch wieder eine 2. Mannschaft die Meisterschaft bestreiten.

Für die 1. Liga-Mannschaft gilt es nun, endlich aus dem Wellental herauszufinden. In den letzten Jahren war diese Mannschaft immer in den hinteren Tabellenhälfte anzutreffen und mehrmals musste bis zum Saisonschluss um den Ligaerhalt gezittert werden. Das soll jetzt anders werden. Der EIE hat versucht, sich gezielt zu verstärken. Zuerst bemühte man sich um routinierte, gute Verteidiger. Diese hoffen wir mit Gino Leuenberger und Bruno Lohrer gefunden zu haben. Bei beiden Spielern handelt es sich um erfahrene 1. Liga-Spieler. G.Leuenberger spielte während acht Jahren beim SC Rapperswil und hat in den vergangenen Jahren erfolgreich den EHC Dürnten trainert. B. Lohrer kam von Schaffhausen über GC zum EIE. Ein Name sticht bei den neuen Stürmern besonders ins Auge : Jaroslaw Krupicka. Der Exil-Tscheche kam vor rund 12 Jahren in die Schweiz und spielte beim ZSC, ein Jahr als Profi in Kanada, einige Jahre beim SC Bern und später bei Genf-Servette und Sierre. Aber auch René Gassmann ist in unserer Region kein unbekannter 1.Liga-Spieler. Seine Stationen waren Grasshoppers, Dübendorf, Rapperswil und Wetzikon. Natürlich dürfen wir aber auch den neuen Spielertrainer, Hans Wittwer, nicht vergessen. Er blick ebenfalls auf eine erfolgreiche Spielertätigkeit (ZSC, Lugano, Genf-Servett (NLA) und Wetzikon) zurück. Aber auch als Trainer des EHC Wetzikon konnte er mit dem Erreichen der Finalrunde einen grossen Erfolg verbuchen. Daneben wird auch Roland Graf, ein talentierter Elite-Junior vom EHC Dübendorf versuchen, sich einen Stammplatz in der 1. Mannschaft zu erkämpfen.

Auszug aus den Club-Nachrichten Nr. 4 / 5.81 :

am 25. Februar 1981 ging für die 1. Mannschaft des EIE die erfolgreichste Saison seit der Fusion im Jahre 1965 zu Ende. Noch nie hat der EIE in einer Meisterschaft mehr Siege erreicht, noch nie wurde mehr Tore erzielt und noch nie mussten sowenig Tore entgegengenommen werden.

Im Vergleich mit allen Erstliga-Mannschaften kann sich der EIE sehen lassen. Nur die Grasshoppers (34), Herisau (31), Luzern (31), Grindelwald (31, Martigny (30) und Forward Morges (30) haben mehr Punkte erreicht.

Trainer Hans Wittwer hat in den 18 Meisterschaftsspielen und den beiden Finalrundenspielen insgesamt 23 Spieler eingesetzt. Davon waren 18 Spieler bei mehr als 10 Meisterschaftsspielen dabei.
Urs Bühlmann, Andreas Burlet, Peter Furian, Giorgio Giacomelli, Alfred Meier, Stanley Saladin, Rolf Simmen und Dieter Wieser je 20, René Gassmann 19, Urs Corrodi und Jaroslaw Krupicka je 18, Gino Leuenberger 17, Bruno Meier und Peter Wiederkehr je 16.