Überraschende Heimpleite - Saisonende für EIE

3. Februar: Illnau-Effretikon - Schaffhausen 2:3

Für den EHC Illnau-Effretikon (EIE) ist die Saison überraschend früh zu Ende. Der Qualifikationssieger der Zweitliga-Gruppe 2 konnte seine Favoritenrolle in den Playoff-Achtelfinals (Best of 3) nicht wahrnehmen und stolpert über den EHC Schaffhausen. Nach einem zunächst standesgemässen 9:4 und der anschliessenden 4:5-Niederlage im Penaltyschiessen musste er sich in der entscheidenden dritten Partie 2:3 geschlagen geben. «Wir sind natürlich niedergeschlagen», sagte Sportchef Mike Häbig.

Bericht: Zürcher Oberländer (zo)