Vier Tore in 69 Sekunden zum 1:3 – dann Strafenflut

Der erste Teil der Zweitliga-Meisterschaft 2019/20 ist abgeschlossen. Samstags fand mit dem neunten Spieltag gleichzeitig der Vorrundenabschluss statt. Dieser brachte das Zürcher Kantonal-Derby Unter- (Eissportverein Dielsdorf-Niederhasli/EVDN) gegen Oberland (Illnau-Effretikon/EIE). Im höchst intensiven, von aggressivem Zweikampfverhalten geprägten Prestigeduell fielen innerhalb von 69 Sekunden vier Treffer. EIE-Verteidiger Yves Brasser lancierte mit seinem ersten Saisontreffer das knallhart geführte Derby in welchem es am Ende mehr Strafen als Tore gab. Bei Brassers Strafe glich Dielsdorf-Niederhasli ab der Blauen Linie (für Volkart verdeckte Sicht) durch Tim Peter aus. Die Zürcher Oberländer reagierten auf den schnellen 1:1 Ausgleich mit einem Doppelschlag durch Yves Förderreuther und Tizian «Tiz» Müller zum 3:1. Der Russe Alexander Tkachenko besiegelte das Kampfspiel knappe fünf Minuten vor Schluss mit dem 4:1 der Gäste.

Das nackte Resultat ist brutal – exakte Kopie des Testspieles

Die erste Mannschaft des EHC Illnau-Effretikon (EIE) ist in der vierten Runde des Swiss Ice Hockey Cup 2020/21 ausgeschieden. Der Zürcher Oberländer Zweitligist unterlag dienstags im heimischen Eselriet von 127 Zuschauern dem SC Rheintal mit 1:7 (1:2, 0:0, 0:5). EIE-Headcoach Giorgio Giacomelli brachte es auf den Punkt: «Das nackte Resultat ist brutal». Im Schlussdrittel kassierte seine Mannschaft fünf Gegentreffer, drei davon in den letzten vier Minuten.

Freude zurückgekehrt – EIE gewinnt auch drittes Heimspiel

Einen höchst erfreulichen Samstagabendpräsentierte der EHC Illnau-Effretikon (EIE) seinem treuen Hockeypublikum. Im dritten Heimspiel der laufenden Saison, gleichbedeutend dem vorletzten Vorrundenspiel gegen den drittklassierten Club da Hockey Engiadina, feierten die Zürcher Oberländer mit 6:1 (2:1, 2:0, 2:0) in ihrem bislang wohl besten Match der laufenden Zweitliga-Meisterschaft 2019/20 einen ungefährdeten Sieg. Illnau-Effretikon zog damit punktemässig mit den Bündnern gleich (acht Spiele/13 Punkte) und arbeitete sich auf den vierten Zwischenrang vor. Jetzt steht dienstags das Cup-Abenteuer gegen Erstligist Rheintal an.

Fulminanter Zwischenspurt - 3 Tore innerhalb von 35 Sekunden

Im Rahmen der 3. Runde im Swiss Ice Hockey Cup 2020/21 sorgte die zweite Mannschaft des EHC Illnau-Effretikon (EIE) auswärts für die Überraschung. Die EIE-Reservisten eliminierten samstags im Lerchenfeld Zweitligist Eisbären St. Gallen mit 3:2 (0:1, 2:0, 1:0; 1:0). In der Verlängerung markierte Joel Mari für die unterklassigen Drittligisten aus dem Zürcher Oberland den Siegestreffer (61:10). Sonntags setzte sich dann im Tessin das EIE-Fanionteam im Duell der Zweitligisten bei Chiasso durch. Nach einem 0:1 Rückstand und Ausgleich in der zehnten Minute durch EHCW-Partnerspieler Yann Wunderli und der erstmaligen Führung markiert durch Philip Beeler, erzielte Illnau-Effretikon innerhalb von 35 Sekunden(!) durch Marco Begert, Mirco Hofer und Wunderli nicht weniger als drei weitere Treffer in Folge. Am Ende setzte sich der EIE mit 8:2 (5:1, 1:0, 2:1) durch.

Dicke Luft – EIE verspielt 4:1 Führung

Im Eissportzentrum Lerchenfeld in St. Gallen macht der EHC Illnau-Effretikon (EIE) samstags nach verspätetem Spielbeginn von 15 Minuten im Mitteldrittel aus seinem 0:1 Rückstand dank zwei Toren von Mirco Hofer (25./40.), Lorenz Kuhn (34.) und Yves Förderreuther (37.) eine 4:1 Führung, vergeigt diese aber im Schlussdrittel gegen die Eisbären wieder. Im Shootout entscheidet Carlo Fäh das Spiel gegen Aufsteiger Eisbären St. Gallen. Illnau-Effretikon kann sich aber über zwei gewonnene Punkte absolut nicht freuen. Nach dem 5:4 (0:1, 4:0, 0:3; 1:0) herrscht dicke Luft im EIE-Lager.

EIE unterliegt trotz grosser Moral knapp mit 3:4

Vor einem Jahr, am 13. Oktober 2018, gewann der EHC Illnau-Effretikon (EIE) das Vorrundenspiel in Bäretswil gegen Dürnten Vikings knapp mit 3:2 (0:0, 1:0, 2:2). Das diesjährige erste Zürcher Oberland-Derby zwischen dem amtierenden Regional-Ost- und 2. Liga-Schweizer Meister 2018/19 endete samstags wieder mit einem Tor Unterschied. Dürnten Vikings schlug die Gäste aus Illnau-Effretikon in einer intensiven hart umkämpften Partie mit 4:3 (2:0, 0:2, 2:1).

Nächste Termine 1. Mannschaft

3 Feb
ET EIE I Aussenfeld
Datum 03.02.2023 20:30 - 21:45
4 Feb
ev. Play-Off 1/8: EIE - Ascona
04.02.2023 17:30 - 19:30
6 Feb
ET EIE I
06.02.2023 20:15 - 21:30
8 Feb
ET EIE I
08.02.2023 20:15 - 21:30
10 Feb
ET EIE I
10.02.2023 20:15 - 21:30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.