Spielbericht 1. Mannschaft, Sa. 27.01.2007 17:00 gegen Schaffhausen, Feld: Eselriet

Eishockey, Meisterschaft 2. Liga, Gruppe 2: Illnau-Effretikon – Schaffhhausen 11:3 (1:0, 7:1, 3:2)

EIE deklassiert mit fünf Toren in sechs Minuten Schlusslicht Schaffhausen

hmi. Der EHC Illnau-Effretikon (EIE) ist wieder Tabellenführer. Dies dank einem diskussionslosen 11:3 (1:0, 7:1, 3:2) Kantersieg über Schlusslicht Schaffhausen und der Tatsache, dass Lenzerheide auswärts von Dürnten (4:7) bezwungen wurde und Herisau zur grossen Überraschung sein Heimspiel gegen PIKES mit 2:4 verlor.

Die letzten drei Runden versprechen nun in der Gruppe 2 den absoluten Showdown. Fünf Vereine, der aktuellen Tabellenlage nach Illnau-Effretikon, Wallisellen, Herisau, Lenzerheide und Rheintal, buhlen derzeit um die vier Playoffplätze. Eine Zäsur könnte bereits das kommende Wochenende bringen. Dann muss Illnau-Effretikon auswärts in Widnau bei Rheintal antreten (Spielbeginn 17:30 Uhr). Gewinnen die Zürcher, wird die Aussicht für die Rheintaler auf den Einzug in die Playoffs kleiner, verliert der EIE, wird der Ausstich wohl noch dramatischer.

Gemächlich liess es Illnau-Effretikon im Heimspiel gegen Schaffhausen angehen. Doch die Zürcher Oberländer waren gewarnt. Auf Seiten der Platzherren wusste man ganz genau, dass Schaffhausen samstags auf dem Eselriet trotz höchst ungemütlicher Tabellenlage nur gewinnen konnte. Das Schlusslicht hatte überhaupt nichts zu verlieren. In den ersten fünf Minuten hatten die von Andreas Buff gecoachten Gäste ein optisches Chancenplus. Schaffhausen kam durch Forster zu einer vielversprechenden Möglichkeit, welche von Häbig vereitelt wurde. Nach sieben Minuten Anlaufproblemen tauchte dann Röder erstmals vor Wohlgemuth auf. Schaffhausens Keeper hatte Riesenglück, denn am Schluss der ersten gefährlichen EIE-Aktion wusste der gegnerische Keeper wirklich nicht, wo der Puck war. Desorientiert waren die Schaffhausen in vielen weiteren Aktionen. Illnau-Effretikon machte den weitaus frischeren Eindruck und war dem Gegner im mentalen Bereich um eine Klasse überlegen. Der EIE agierte, Schaffhausen versuchte zu reagieren, allerdings ohne jegliche Überzeugungskraft. Beim Schlusslicht scheint Abwehrspieler Daniel Nowak die effektive Führung der Mannschaft übernommen zu haben. Nowak bestimmte meist, wo seine Mitspieler zu stehen haben und was sie auf dem Feld überhaupt machen sollten.


Nächste Termine 1. Mannschaft

24 Jan
ET EIE I
Datum 24.01.2022 20:15 - 21:30
26 Jan
ET EIE I
26.01.2022 20:15 - 21:30
28 Jan
ET EIE I
28.01.2022 20:00 - 21:00
31 Jan
ET EIE I
31.01.2022 20:15 - 21:30
2 Feb
ET EIE I
02.02.2022 20:15 - 21:30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.