Spielbericht 1. Mannschaft, Sa. 14.10.2006 20:00 gegen Dürnten, Feld: Eselriet

Eishockey: Meisterschaft 2. Liga, Gruppe 2: Illnau-Effretikon – Dürnten 4:1 (0:0, 3:0, 1:1)

Mitteldrittel brachte die Entscheidung und dem EIE die Leaderstellung

Hattrick für den EHC Illnau-Effretikon (EIE). Die Mannschaft von Urs Wegmann/Christian Sigrist entschied das Zürcher Oberlandderby gegen Dürnten mit 4:1 (0:0, 3:0, 1:1). Die Entscheidung fiel im zweiten Drittel. Nach einem Powerplaytreffer von Christian Röder bei Halbzeit, doppelte EIE-Captain Ronnie Leuthold mit einem Shorthander zum 3:0 Zwischenstand nach. Mit dem dritten Sieg in Folge hat der EIE die Tabellenspitze der Gruppe 2 übernommen.

„Gegen Illnau-Effretikon kann und darf man auswärts verlieren. Da herrscht bei uns noch keine Weltuntergangsstimmung“. Dies das Fazit von Stefan Kellenberger unmittelbar nach Schlusspfiff des Zürcher Oberlandderby zwischen dem EIE und Dürnten. „Wir haben das heutige Spiel auf dem Eselriet im Mitteldrittel verloren“, betonte Dürntens-Trainer. Kellenberger, der ehemalige langjährige EIE-Kaderspieler erkannte weiter richtig, dass „uns die Strafen im zweiten Drittel letztlich das Genick gebrochen haben“. Erst kassierte Marc Schmid eine zehnminütige Disziplinarstrafe (35:39). Der Flügelstürmer der ersten Gästelinie ereiferte sich über den Ausschluss in der Kühlboxe dermassen und beleidigte den Schiedsrichter, bis er eine zweite Disziplinarstrafe fasste und direkt unter die Dusche konnte. Im Schlussdrittel holte sich Dimitri Bachmann für einen Check von hinten ebenfalls einen Zehnminuten-Ausschluss und dann war es Jan Swart, der seinem Team ebenfalls für zehn Minuten (Disziplinar) fehlte. Mit diesen langen Strafen beraubten sich die Gäste in der entscheidenden Phase selbst den letzten Optionen, den Rückstand noch aufholen zu können.

Man muss in der Hockeygeschichte weit zurück blättern um eruieren zu können, wann der EIE und Dürnten in der Meisterschaft letztmals aufeinander trafen. Seit dem vierten Abstieg des EHC Illnau-Effretikon in die Zweitliga (Ende Saison 1994/95) hat der EIE die Meisterschaft meist in der Gruppe 1 ausgetragen. Im September 2003 anlässlich eines Turnieres in Weinfelden trafen die beiden Zürcher Oberländer zusammen. Der EIE gewann 7:2, wie auch am 14. September 2005 anlässlich eines Freundschaftsspieles in Wetzikon.


Nächste Termine 1. Mannschaft

24 Jan
ET EIE I
Datum 24.01.2022 20:15 - 21:30
26 Jan
ET EIE I
26.01.2022 20:15 - 21:30
28 Jan
ET EIE I
28.01.2022 20:00 - 21:00
31 Jan
ET EIE I
31.01.2022 20:15 - 21:30
2 Feb
ET EIE I
02.02.2022 20:15 - 21:30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.