Spielbericht 1. Mannschaft, Sa. 04.12.2004 17:45 gegen Chiasso, Feld: Chiasso

Eishockey 2. Liga, Gruppe 1: Chiasso – Illnau-Effretikon 3:6 (1:3, 2:3, 0:0)

Zwei bestechende Reaktionen des EHC Illnau-Effretikon

hmi. Auswärts bei Chiasso reagierten die Spieler des EHC Illnau-Effretikon (EIE) samstags auf kritische Phasen jeweils postwendend und erfolgreicher Natur. Den Rückstand nach nur 13 Sekunden Spielzeit eingehandelt, konterten die Zürcher noch vor Ablauf der Startminute durch Mario Bosshard. Der EIE gewann am Ende 6:3 (3:1, 3:2, 0:0), bestreitet bereits nächsten Dienstag seine nächste (Auswärts)-Partie in Engelberg und trifft samstags im Spitzenspiel auf dem heimischen Eselriet auf Luzern.

Trotz der Tatsache dass die Bilanz der letzten Auseinandersetzungen zwischen Illnau-Effretikon und Chiasso klare Facts zu Gunsten der Zürcher Oberländer auswies, herrschte im Vorfeld dieser Partie eine gewisse Unsicherheit im EIE-Lager. Die Mannschaft von Dieter Wieser/Urs Wegmann hatte die letzten sechs Spiele gegen die Tessiner allesamt gewonnen. Chiasso, also der Lieblingsgegner des EIE? Der Zeitpunkt des Spieles in Chiasso schien deshalb etwas ungünstig, weil die Tessiner einerseits abermals Ambitionen auf einen Playoff-Platz anmeldeten, anderseits vor Wochenfrist einen überraschende Heimniederlage gegen Bassersdorf (1:5) zu beklagen hatten. Aus diesem Grunde musste sich Chiasso im zweiten Heimspiel in Folge gegen den EIE unter allen Umständen rehabilitieren. Anderseits hatte Illnau-Effretikon seit zwei Wochen keinen Ernstkampf mehr bestritten. War damit der Meisterschaftsrhythmus abermals unterbrochen?

Dass den Platzherren nach nur 13 Sekunden(!) Spielzeit durch Marco Aletti die frühe Führung gelangt, war eigentlich symptomatisch für den bisherigen Meisterschaftsverlauf des EIE. In dieser Saison gehören schnelle Treffer scheinbar zur Standartausrüstung bei Illnau-Effretikon. Im Heimspiel gegen Leader Seewen traf Ronnie Leuthold nach 27 Sekunden zum 1:0, gegen Schlusslicht Ascona geriet der EIE nach 116 und gegen Küssnacht am Rigi nach 121 Sekunden Spielzeit in Rückstand. Wie in all den bisherigen Partien aber reagierten die EIE-Spieler bestechend souverän. In Chiasso besorgte Mario Bosshard noch vor Ablauf der Startminute auf Vorarbeit von Ueli Hild und Captain Christian Sigrist den Ausgleich. Mit dem Hammerauftakt von zwei Toren in einer Minute war der Prestigekampf im Tessin damit richtig lanciert.

Das 1:1 beflügelte nun Illnau-Effretikon und schien Chiassos-Schwächen im Defensivbereich (zuletzt gegen Bassersdorf erlebt) zu bestätigen. Die Gäste kamen durch Carl Oscar Nicolai und Patrick Sommer zu weiteren guten Möglichkeiten, ehe Andreas Kessler seinen Gegenspieler überlaufen und von halbrechter Position bestechend sicher einschiessen zur EIE-Führung einschiessen konnte (4.). EIE-Keeper Mike Häbig wehrte dann einen Einschussversuch von Marco Buholzer, dann gewannen die Zürcher Oberländer auf der Gegenseite ein Bully. Mit einem verdeckten Distanzschuss realisierte Christian Koster für Illnau-Effretiikon in der 8. Minute bereits den Zweitore-Vorsprung. Die Mannschaft von Dieter Wieser/Urs Wegmann überzeugte mit einigen sehr guten Kombinationen und temp




Nächste Termine 1. Mannschaft

6 Aug
ET EIE I in Dübendorf
Datum 06.08.2019 21:00 - 22:00
7 Aug
ET EIE I in Dübendorf
Datum 07.08.2019 21:15 - 22:15
11 Aug
FS EIE I in Sursee
Datum 11.08.2019 13:45 - 15:45
12 Aug
ET EIE I in Bäretswil
Datum 12.08.2019 20:30 - 21:45
15 Aug
ET EIE I in Bäretswil
Datum 15.08.2019 19:30 - 20:45
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen