Spielbericht 1. Mannschaft, Sa. 21.12.2002 20:15 gegen Cersio, Feld: Kunsteisbahn Mezzovico

Eishockey 2. Liga, Gruppe 1: Ceresio – Illnau-Effretikon 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)

Hauptsache gewonnen

hmi. Im letzten Zweitliga-Meisterschaftsspiel vor den kommenden Festtagen dominierte in Mezzovico meist Kopfschütteln auf Gästeseite. Tabellenführer Illnau-Effretikon feierte in der 13. Punktepartie den 11. Sieg. Mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1), fiel dieser allerdings weit enger aus als beim 9:2 Heimerfolg der Zürcher Oberländer im Vorrundentreffen. Mit einem Schuss ins leere Tor gelang Kevin Golob erst 12 Sekunden vor Schluss die endgültige Erlösung.

 

Erstes Kopfschütteln herrschte im EIE-Lager, als die Spieler von Dieter Wieser auf der altehrfürchtigen offenen Kunsteisbahn Pista del ghiaccio Vedeggio in Mezzovico eintrafen. Die Infrastruktur wirkte nicht gerade hoch motivierend. Und die Zürcher Oberländer bekundeten (auf dem schmaleren Spielfeld?) bereits etwelche Probleme beim Aufwärmen und Einspielen. Die schlechte (ungenügende) Beleuchtung und Abdeckblachen des Eisfeldes warfen teils dunkle Schatten in den Spielfeldecken. Weil sich Keeper Mike Häbig im letzten Punktespiel in Reinach gegen Luzern eine Zerrung holte, bekam Stefan Meyer wieder eine Spielmöglichkeit. Als Ersatz ‚grub’ der EIE in der Person von Mario Groff jenen Keeper aus, der in den vergangenen Jahren Stammkeeper der ersten Mannschaft war, dann aber wegen chronischen Adduktorenproblemen knapp 21jährig seine sportliche Karriere vorzeitig


Nächste Termine 1. Mannschaft

24 Jan
ET EIE I
Datum 24.01.2022 20:15 - 21:30
26 Jan
ET EIE I
26.01.2022 20:15 - 21:30
28 Jan
ET EIE I
28.01.2022 20:00 - 21:00
31 Jan
ET EIE I
31.01.2022 20:15 - 21:30
2 Feb
ET EIE I
02.02.2022 20:15 - 21:30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.