Thomas Korsch gibt per Ende Saison 2018/19 Rücktritt aus erster EIE-Mannschaft – «32 Jahre Aktivkarriere sind genug»

Der EHC Illnau-Effretikon (EIE) verliert nach dem letztjährigen Rücktritt von Michael Sommer einen weiteren Top-Skorer. Thomas Korsch, der im kommenden Mai 37jährig wird, hatte sich bereits gegen Ende letzter Saison einen Rücktritt überlegt. Nachdem die Mannschaft aber bereits Michael Sommer zu ersetzen hatte, entschied sich der EIE-Captain (im dritten Amtsjahr) noch eine weitere, fünfte und zugleich letzte Saison, an zu hängen. Thomas Korsch gestand, dass «mir der Entscheid zum Rücktritt sicher nicht leichtgefallen ist, doch ich bin überzeugt, dass es jetzt der richtige Zeitpunkt ist».

Der designierte EIE-Headcoach Giorgio Giacomelli äusserst sich um Eishockey- und EHC Illnau-Effretikon von gestern, heute und morgen

Spiele werden im mentalen Bereich entschieden

Kurz vor Weihnacht vermeldete der EHC Illnau-Effretikon (EIE) den Rücktritt von Dieter Wieser als EIE-Headcoach per Ende laufender Saison 2018/19. Nun steht fest, dass dessen aktueller Assistenz-Trainer Giorgio Giacomelli neuer EIE-Headcoach wird. Für den im März 57jährig werdenden Giacomelli ist es ein Déjà-vu. Giacomelli war 1999/2000 an der Seite von Jack Bräm bereits EIE-Assistenz-Trainer und übernahm 2000/01 als dessen Nachfolger den «Chef-Trainer-Posten» im Eselriet und war anschliessend sechs Jahre lang EIE-Cheftrainer Nachwuchs. Giorgio Giacomelli äusserste sich über den Amateur-Hockeysport der Vergangenheit, den Wandel beim EIE und glaubt, dass «die Hockeyspiele mehrheitlich im mentalen Bereich entschieden werden». Seine diesjährige Aufgabe als EIE-Assistenz-Trainer übernimmt für die neue Saison 2019/20 Roman Diethelm, der auf eine langjährige Aktivkarriere mit vielen Nationalliga-B Stationen zurückblicken kann. Diethelm wird bei Illnau-Effretikon auch Teamchef der EIE-Junioren-TOP. Das Duo Giacomelli/Diethelm werde wohl «mit einer verjüngten Mannschaft in eine sehr schwer werdende Saison 2019/20» steigen müssen, zumal der EIE mit Thomas Korsch seinen Captain und Teamleader infolge Rücktritts verlieren wird. «Wir müssen die Verantwortung im Team auf mehrere Schultern verteilen können», so Giacomelli.

Nach dem Rücktritt von Dani Wegmann als Nachwuchschef (Kommunikation vom 04. November 2018) hat sich der Vorstand im Dezember und über die Feiertage intensiv mit dem Thema ‘Zukunftsausrichtung’ im EIE beschäftigt. Ausserdem haben wir die Suche nach Nachfolgepersonen abgeschlossen und können Euch heute über die neue Aufstellung und personelle Besetzung in verschiedenen Chargen informieren.

Schluss-Rangliste

Platz   Team                       
1. EHC Basel
2. HC Wisle
3. Brandis Juniors
4. SCRJ Lakers
5. EIE
6. EHC Winterthur

 

Finals / Rangiersspiele

Spiel  Zeit        Team 1                Team 2                Resultat 
Viertelfinal
16 16:25   EHC Winterthur Brandis Juniors  0 : 2
17 16:50 EIE HC Wisle 1 : 4
Halbfinal
18 17:25 Brandis Juniors  EHC Basel 0 : 1
19 17:50 HC Wisle SCRJ Lakers 2 : 0
Rangierspiel
20 18:25  EHC Winterhur  EIE  1 : 2
21 18:50  Brandis Juniors SCRJ Lakers 2 : 1 n.P.
Finalspiel
22 19:25  EHC Basel HC Wisle 2 : 1 n.P.


Tabelle

Platz   Team                        Punkte   Tore  
1. EHC Basel 12 5:3
2. SCRJ Lakers 11 5:5
3. HC Wisle 10 8:3
4. Brandis Junior 10 2:2
5. EIE 10 5:5
6. EHC Winterthur 7 1:8


 

Spielplan

Spiel   Zeit        Team 1             Team 2             1. Halbzeit   2. Halbzeit 
1 08:00   EIE  Winterthur   2 : 0  0 : 0 
2 08:25    Lakers Basel 0 : 0  0 : 0 
3 09:00 Wisle Brandis 0 : 0 0 : 0
4 09:25  Lakers EIE 1 : 0 0 : 2
5 10:00  Brandis Winterthur 0 : 0 0 : 0
6 10:25  Basel Wisle 0 : 2 1 : 0
7 11:00  EIE  Brandis 0 : 1 0 : 0
8 11:25  Wisle Lakers  3 : 0 0 : 0
9 13:00  Winterthur  Basel 0 : 2 0 : 1
10 13:25 Wisle EIE  0 : 1 3 : 0
11 14:00 Basel Brandis 1 : 1 0 : 0
12 14:25 Lakers Winterthur 3 : 0 0 : 0
13 15:00 Basel EIE 0 : 0 0 : 0
14 15:25 Winterthur Wisle 1 : 0 0 : 0
15 15:50 Brandis Lakers 0 : 0 0 : 1

  

Vom EIE-Spieler zum Trainer – zur Legende

Der EHC Illnau-Effretikon (EIE) ist auf Trainersuche. Dieter Wieser - der Arno Del Curto vom Zürcher Oberland - hat den Vorstand vor Weihnacht darüber informiert, dass er seinen Vertrag per Ende Saison 2018/19 beenden wird. Es ist Wiesers dritter Rücktritt im Eselriet. Ende 2005/06 trat er nach seinen ersten vier Jahren als EIE-Trainer zurück, gab auf die Saison 2008/08 ein erstes (dreijähriges) Comeback und trat Ende 2010/11 zum zweiten Mal zurück. Auf die Saison 2012/13 übernahm er beim EIE anstelle von Stefan Kellenberger die erste Mannschaft zum dritten Mal. Nun nach weiteren sechs Wintern soll erneut Schluss sein. Wieser möchte «meinen Hobbys nachgehen und auch meine Ferienpläne mal in den Herbst verlegen können».

Liebe EIE-Family,

Und wieder geht ein Jahr langsam seinem Ende zu – und wieder war es ein ereignisreiches und spannendes Jahr!

Abschied von Walter Benz

Unser langjähriges Ehrenmitglied und ehemaliger Präsident Walter Benz ist letzte Woche nach schwerer Krankheit verstorben.

Walter war in den 80er Jahren sehr aktiv tätig für den EIE. Als Vize-Präsident organisierte er unter anderem das erste Saison-Abschlussfest in seiner Zaunfabrik. Danach führte er als Vorgänger von Präsident Paul Lüssi drei Jahre den Verein und blieb uns bis zuletzt als Sponsor treu.

Die Urnenbeisetzung findet im Kreise der Familie statt.

Abschiedsgottesdienst: Freitag 7. Dezember 2018, 14:30 Uhr in der reformierten Kirche Illnau

Der EIE ist ein sportlich selbständiger, erfolgreicher und finanziell gesunder Amateur-Liga Verein, der in seiner Nachwuchsausbildung und –förderung Massstäbe setzt. Wir professionalisieren per kommendem Jahr den Bereich Administration und suchen darum eine

Administrative Hilfskraft (20-30%)

 

An der Trainersitzung vom 3. Novmeber 2018 hat uns Dani Wegmann darüber orientiert, dass er sein Amt als Nachwuchschef des EIE’s per Ende dieser Saison (18/19) abgeben wird.

Dani hat sein Amt vor fünf Jahren voller Elan und mit nachhaltigem Erfolg teilamtlich übernommen. In dieser Zeit hat er massgeblich dazu beigetragen, dass wir nun neben einem praktisch verdoppelten Nachwuchsbestand auch einen sehr kompetenten und motivierten Trainerstab für alle Nachwuchsmannschaften etablieren konnten. 

Ein grosses Bravo an Annic Büchi!

Unsere Mini Nachwuchsspielerin Annic Büchi hat den Cut ins U18 WM Kader der Frauen geschafft! Mit gerade mal 13 Jahren ist sie das jüngste Mitglied dieser Schweizer Nationalmannschaft. Die WM findet vom 6. bis 13. Januar in Obihiro, Japan statt. Die Schweizer Gegner während der Gruppenphase sind neben Finnland und Tschechien Gastgeber Japan.

Sponsor gesucht

Möchten Sie einem zukünftigen Eishockey-Crack in die glänzenden Augen schauen, wenn
dieser mit seiner Eishockeyausrüstung auf dem Eis hin und her flitzt und versucht dem Puck
nach zu jagen? Anmeldungsformular Ausrüstung für  Eishockeyschule

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen