Spielbericht Bambini, So 09.09.2007 12:30 gegen div., Feld: Dielsdorf

Freundschafts-Turnier in Dielsdorf

Bini, Bambi, Bambini??? Diese Fragen werden uns wohl die ganze Saison begleiten, denn auch das zweite Turnier hat unter dem momentanen Durcheinander etwas gelitten. Treffend auch die Aussage des Uzwil-Trainers, der Bambis als die Grossen und Binis als die Kleinen betrachtet…

Frauenfeld hat es begriffen und dieses Spiel war auch das lässigste des Turniers. Ein Durcheinander bei der Zuteilung der Gardaroben, beförderte uns kurzerhand in die öffentliche Gardarobe. Hier war das ‚Einstellen’ der Jungs nicht ganz einfach und es gelang uns nicht, die nötige Ruhe und Konzentration aufzubauen. Wir nehmen an, dass das auch der Grund war, wieso die Spieler zu Beginn etwas unruhig wirkten. Frauenfeld hatte einen starken Start und das 0.2 war durchaus verdient. Das hat den Wecker definitiv zum Klingeln gebracht und von da an, spielte unser Team hervorragend. Es hat Spass gemacht zuzuschauen (oder mitzufiebern), wie Chance um Chance erarbeitet wurde. Wenn wir hier von Erarbeiten reden, dann im wahrsten Sinne des Wortes. Frauenfeld spielte hart, teils an der Grenze des Erlaubten und machte es uns wirklich schwer, vors Tor zu gelangen.

 

Nach diversen Fouls auf beiden Seiten hat mich ein grobes Beinstellen veranlasst, den Schiedsrichter zu konsultieren. Unsere Jungs vertragen das, auch ein Stockschlagen oder ein unerlaubter Körperangriff ist in diesem Alter ungefährlich. Ein Pfiff muss aber zwingend erfolgen, damit der Verursacher spürt, dass er mit diesen Mitteln keinen Erfolg hat. Wir betreiben Ausbildung und das geht auch die Schiris an.

Frauenfeld ging wieder in Führung und nach unserem Ausgleich zum 4:4 wurde es spannend. An der Bande haben wir nie daran gezweifelt, dieses Spiel zu gewinnen und unsere Cracks gaben uns recht. Ein schlussendlich klarer Sieg der an diesem Sonntag wohl besseren Mannschaft!

Die zwei anderen Spiele waren eher ein Schaulaufen des EIE und es ist schwierig, die Jungs um Ihren Lohn zu bringen, in dem wir sie zurückbinden. Zug aufs Tor und Torhunger dürfen nie unterbunden werden. Das wäre schlicht fatal. Wir bauen Automatismen auf und diese vertragen kein ‚einmal so, einmal anders’. Die taktischen Dinge fliessen so ab 10 Jahren in die Ausbildung ein. Im Bambini-Alter geht es darum, die Scheibe möglichst direkt auf das gegnerische Tor zu spielen. Wohlwissend, dass von der Tribüne aus ein schöner Pass besser ausschaut. Wir sind hier aber in der Grundausbildung und da ist das Aufbauen des Egos ‚ich will den Puck und ich will das Tor schiessen’ wichtig! Klingt momentan für den Zuschauer etwas unverständlich, macht bei genauerer Betrachtung aber Sinn. Interessierte Eltern klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch detailliert über diese Methoden auf.

So und nun hoffen wir, die nächsten Matchberichte vom 22./23.09.2007, über durchwegs spannende Spiele schreiben zu können. Irgendwann wird sich das schon einspielen mit den Einteilungen. So oder so haben wir Spass und die Kinder profitieren von jeder Stunde Eis.


Nächste Termine U9

2 Dez
ET U9
Datum 02.12.2021 17:00 - 18:15
5 Dez
TU U9-1 Gruppe 5 in Urdorf
05.12.2021 07:50
5 Dez
TU U9-2 Gruppe 5 in Thalwil
05.12.2021 08:30
5 Dez
7 Dez
ET U9
07.12.2021 16:30 - 17:30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.