Fabian Rothacher und Jayson Zähner streben EIE-Comeback an

Weil kurz vor Meisterschaftsbeginn am Samstag, 21. September 2019 beim EHC Illnau-Effretikon (EIE) mit Justin Wieser, Luca Müller, Claudio Beltrame, Fabio Giacomelli und nun auch Mirco Hofer gleich fünf Stürmer längerfristig ausfallen oder in diesem Winter gar nicht eingesetzt werden können, streben mit Fabian Rothacher und Jayson Zähner zwei Spieler ein Comeback an. EIE-Allrounder Gabriel Gretler hat dieser Tag beim EIE bereits seinen Rücktritt vom Rücktritt erklärt und debütierte mittwochs im Testspiel gegen Erstligist Wetzikon (praktisch ohne Saisonvorbereitung). Während Fabian Rothacher zuletzt pausierte, spielte Jayson Zähner im letzten Winter in Canada in der GMHL.

Bericht: Heinz Minder, Illnau

Die aktuelle Personalsituation beim EHC Illnau-Effretikon (EIE) ist kurz vor Saisonbeginn 2019/20 prekär. Der Zweitligist vermeldete im Frühling die Rückkehr von Luca Müller aufs Eselriet. Als das Sommertraining beim EIE dann begann, fehlte der ehemalige EIE-Stürmer, der zuletzt in den Diensten von Dübendorf (MySports League) war. Die Befürchtungen bewahrheiteten sich nun, dass Müller wegen Knieproblemen die kommende Saison 2019/20 nicht spielen kann, womit Illnau-Effretikon eine Stürmer-Verstärkung fehlt. Im Sommertraining zog sich dann Justin Wieser, der in jüngster Zeit bereits eine Schlüsselbein- und Schulterverletzung erlitt, welche den Stürmer zu einem längeren Wettkampfunterbruch zwang, erneut verletzte. Wieser wird dem EIE noch einige Wochen fehlen, womit ein weiterer Stürmer vorerst aus dem Kader ausgeschieden ist. Dass mit Claudio Beltrame, der seit mehreren Monaten in der Durchdiener-Rekrutenschule steckt, ein weiterer EIE-Offensivspieler nicht zur Verfügung steht, das wussten die EIE-Verantwortlichen im Vorfeld der neuen Saison 2019/20.

Mirco Hofer fällt auch

Nun fällt aber auch noch Mirco Hofer (Pfeiffersches Drüsenfieber) aus. Wie lange damit ein weiterer Stürmer der Truppe von Giorgio Giacomelli nicht zur Verfügung steht, ist momentan ungewiss. Kommt noch hinzu, dass Fabio Giacomelli, Sohn vom EIE-Headcoach, seine Option zum Kader der ersten EIE-Mannschaft heuer nicht einlösen kann. Der eigene EIE-Nachwuchsstürmer, der bereits aus gesundheitlichen Gründen im vergangenen Winter kaum zum Einsatz kam, laboriert an einer Diskushernie und wird wohl auch in der kommenden Meisterschaft 2019/20 kaum zum Einsatz kommen.

Comeback von Gabriel Gretler

Ende letzter Saison 2018/19 erklärte Gabriel Gretler auf dem Effretiker Eselriet seinen Rücktritt. Der ältere der beiden Gretler-Gebrüder kam Ende 2010/11 von Winterthur, wo er vier Einsätze in der ersten EHCW-Mannschaft zu vermelden hatte und zuvor über 124 Spiele bei den U20 Top bestritt, zum EIE. Nach acht Jahren mit insgesamt 162 Zweitliga-Partien, wollte Gabriel, nicht zuletzt auch wegen Rückenproblemen, seinen Abschied aus der ersten EIE-Mannschaft geben. Nach seinem zweimonatigen USA Aufenthalt und über den aktuellen Stürmer-Notstand beim EIE wissend, entschied sich der 29jährige dieser Tag zu einem Comeback und folglich Rücktritt von seinem Rücktritt. Ohne Sommer- und Eistraining stand Gabriel Gretler, zusammen mit seinem jüngeren Bruder Nicola, mittwochs bereits gegen Wetzikon wieder im Ersteinsatz. «Gabriel Gretler war auf meinem Suchradar für die Position des dritten Centers schon immer ein Wunschkandidat», bestätigte Mike Häbig. «Es freut mich natürlich ungemein, dass Gabriel nach so «kurzer Pause» wieder das grosse Kribbeln für den Hockeysport und den EIE empfindet und deshalb nach seiner Rückkehr aus Amerika gleich seinen Rücktritt vom Rücktritt bekannt gab und bereits in Wetzikon wieder zum Einsatz kam».

B-Lizenz für Yann Wunderli

Mike Häbig informierte nach der mit 3:4 (1:2, 0:0, 0:3) verlorenen Testpartie gegen Erstligist Wetzikon darüber, dass «wir unser Kader auf Grund des aktuellen personellen Engpasses noch aufstocken müssen». Der EIE-Sportchef liess durchblickblicken, dass «wir beim Partnerteam Winterthur für Yann Wunderli eine B-Lizenz gelöst haben». Wunderli trug am 21. August im EIE-Testspiel beim Erstliga-Aufsteiger Luzern (6:1 EIE-Sieg) erstmals den EIE-Dress. Der Dübendorfer, der seit 2017/18 in Winterthurs U20 Top Mannschaft spielt, will aber in Winterthur die 38 Qualifikationsspiele umfassende Nachwuchsmeisterschaft bestreiten.

Fabian Rothacher plant Hockeycomeback…

Mit Fabian Rothacher, Zwillingsbruder von Christopher Rothacher, der bis 2015/16 bei Dübendorf Hockey spielte, hat der EIE-Sportchef nun einen 22jährigen Stürmer gefunden, der zurück zum Hockeysport möchte. Rothacher wurde 2014/15 mit der ZSC U20 Elite-B Schweizer Meister, bestritt für Dübendorf in verschiedenen Spielklassen (U15/U17/U20) Meisterschaftsspiele, wie auch für Uzwil  und besagten ZSC (U20). 2016/17 pausierte Rothacher, stand dann noch für zwei Spiele bei den Reservisten des EHC Dübendorf (4. Liga) im Einsatz und will jetzt ein Hockeycomeback bei Illnau-Effretikon versuchen.

… wie auch Jayson Zähner

In der Person von Jayson Zähner glaubt Mike Häbig einen weiteren neuen Stürmer gefunden zu haben. Der 20jährige, ein ehemaliger EIE-Nachwuchsspieler, trug nach seinem Wechsel vom Eselriet zu Dübendorf den Dress der U15/U17 bei den Glattalern. Später spielte Zähner bei der Spielgemeinschaft GC/Küsnacht (U17), in der Saison 2016/17 bei Winterthur in der U20 Mannschaft und nach einem Kurzabstecher zu Dielsdorf-Niederhasli zu Thurgau (U20). In der Saison 2017/18 bestritt Jayson Zähner, nebst seinem U20 Einsatz bei Thurgau, auch vier Partien bei Erstligist Wil. Im letzten Winter war Zähner in Canada aktiv und absolvierte erst bei Bradford Rattlers 23-, später bei Almaguin Spartans 11 Meisterschaftsspiele in der Greater Metro Junior A Hockey League (GMHL). EIE-Sportchef Mike Häbig hofft, dass diese beiden Neuverpflichtungen den aktuellen Stürmer-Engpass etwas entschärfen können und das Duo den Sprung in das EIE-Kader auch definitiv schafft, natürlich aber, dass «die angeschlagenen Spieler Mirco Hofer und Justin Wieser möglichst schnell und gesund wieder ihren Stammplatz einnehmen können». Claudio Beltrame absolvierte mit Illnau-Effretikon das im August in Flims stattfindende Trainingsweekend und brennt scheinbar auf sein persönliches Comeback nach monatelanger Militär-Absenz (Durchdiener).

 


Sponsor gesucht

Möchten Sie einem zukünftigen Eishockey-Crack in die glänzenden Augen schauen, wenn
dieser mit seiner Eishockeyausrüstung auf dem Eis hin und her flitzt und versucht dem Puck
nach zu jagen? Anmeldungsformular Ausrüstung für  Eishockeyschule

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen