‚Planova-Cup’ in Bülach vom 26.12.2005

Zuerst einmal herzlichen Dank an die Organisatoren des EHC Bülach. Was die da aufgebaut haben, ist echt vorbildhaft. Zudem sind sie sehr gut organisiert. Als klar war, dass Ambri nicht erscheint, wurde der Turnierplan innert einer halben Stunde neu organisiert, so dass alle früher nach Hause konnten.

Uns blieb leider nur Platz 7 (von 7 Mannschaften). Trotzdem sind wir mit den Leistungen der Jungs sehr zufrieden. Mit nur zwei Blöcken angereist, vermochtern wir konditionell voll mithalten. Dass die Resultate gegen die Spitzenteams im Kanton hoch zu unseren Ungunsten ausfielen beunruhigt uns momentan nicht. Wir verfügen nicht über ein Potenzial von 30 Spielern die um einen Platz im Team kämpfen.

Der EIE hat gekämpft, einen sympathischen Eindruck hinterlassen und viel Freude gehabt! Danke an die Mannschaft, die den ganzen Tag aufopfernd gekämpft hat. Danke auch an die frierenden Eltern, für die Tatkräftige Unterstützung!

Turnierbericht Bambini vom 18.12.2004

Diese Geschichte ist sehr schnell erzählt, denn das Gezeigte war schlicht mangelhaft. Es vermochten sich nur einzelne Spieler zu steigern – der Rest blieb farblos... Nein, eine Ausnahme erwähne ich gerne. Simon Wettstein hat eine hervorragende Goali-Leistung vollbracht. Nun haben wir mehrere Anwärter auf diesen begehrten Posten.

Solche Schwankungen in den Teams sind eigentlich nichts Aussergewöhnliches. Aussergewöhnlich ist nur, dass für dieses Mal auch die Leistungsträger nicht auf Touren kamen.
Etwas unglücklich zeigte sich die Situation um die Gastmannschaft von Wetzikon. Nur mit 8 Spielern anwesend, musste immer ein Spieler zwei Einsätze leisten. Dass man dann die Stärkeren nimmt, liegt auf der Hand. Dass unser 3. Block dann unter die Räder gerät, liegt ebenfalls auf der Hand. Verbandsrechtlich ist das nicht erlaubt. Nun, was bleibt als Gegner. Wir können nicht antreten, der Schiedsrichter vermerkt den Umstand auf dem Matchblatt und wir siegen 0:5 forfait. Verloren haben aber am Schluss alle.

Bambini Turnier vom Sonntag, 05. Dezember 2004

Das heutige Bambini Turnier findet in Wil / SG statt. Treffpunkt ist 10.00h in der Eishalle Bergholz. Alle, Eltern und Kinder, sehen ausgeruht aus, und so sollte einem erfolgreichen Abschneiden nichts im Wege stehen.  Und wieder ist ein " Neuer " dabei. Sebastian Bereuter gibt sein Debut als Verteidiger im ersten Block, und er macht seine Sache richtig gut. Ueberhaupt sind die Jungs heute gut drauf, denn kaum angespielt,


führen die EIE Bambinis mit 1 : 0. Das Spiel geht schlussendlich noch verloren, die hohen Niederlagen bleiben sowohl in diesem, wie auch in den beiden folgenden Spielen, aus.
Für das heutige Turnier fordern wir von den Buben 2 Dinge:

  • Jeder scheibenführende Gegner wird gestört.
  • Die Verteidiger bleiben nicht beim eigenen Torhüter " kleben ".

Diese 2 Vorgaben werden super umgesetzt, und darüber hinaus wird gekämpft und gerackert, dass es eine Freude ist. Um 14.00h ist dann auch Fabio Giacomelli geduscht und umgezogen, und so kann zufrieden die Heimreise angetreten werden. Jungs, das war eine super Leistung.


05. 12. 2004 / Weschi, René und Claudio

Bambini –Turnier vom 28.11.2004 in Effretikon

Das erste Heimturnier in diesem Jahr! Ein guter Wetterbericht und die Tatsache, dass nicht am Sonntagmorgen um 07.00 Uhr begonnen wurde, stimmten uns fröhlich. Die 14 Jungs am Abend wieder abzugeben, stimmte die zerschlissenen Trainer ebenfalls fröhlich... Aber alles schön der Reihe nach.

Schon beim Einlaufen war klar, dass dieser ‚aufgedrehten Bande’ nur schwer beizukommen war. Irgendwie waren alle auf 120 und kaum ruhigzustellen! Den grössten Einsatz zeigten die Spieler aber beim Hinsitzen auf die begehrten Plätze auf der Bank! Auf dem Bänkli wird gefeitet, gecheckt, in Gedanken getrippelt, Tore geschossen und alle Eis-Situationen dreimal wiederholt. Kaum auf dem Eis, werden aus den brüllenden Löwen zahme Lämmer... Wäre dieser enorme Einsatz auf das Eis übertragen worden, hätten wir alle Spiele haushoch gewonnen.

Bambini Pax-Cup in Frauenfeld

Schon wieder früh raus! Die Besammlung in Frauenfeld war für den Sonntagmorgen um 06.30Uhr angesagt!

Zum ersten Tagesturnier in dieser Saison waren die Cracks mit grossen Erwartungen angereist. Sechs Gruppenspiele und ein Rangierungsspiel ist ja auch eine grosse Herausforderung. Da waren auch hochkarätige Gegner in die Ostschweiz gereist und zwar:

EV Zug, SC Reinach, ZSC Lions, Rapperswil-Jona, SC Bern Future, EHC Urdorf, EHC Kloten, EHC Bülach, EHC Winterthur, und Gastgeber Frauenfeld.

Es wurde nur mit 3 Spielern (sonst 4) und dem Torhüter gespielt, was das Tempo schneller macht. Daher wurden für einmal die ganz kleinen Spieler zuhause gelassen, denn solche Tage sind endlos lang und machen enorm Müde. Das mussten auch die Trainer und Betreuer feststellen...

Bambini Turnier vom Sonntag, 31. Oktober 2004

07.15 Uhr Besammlung in Urdorf! Das haben sich die Bambini-Eltern wohl etwas anders vorgestellt mit dem Eishockey...

Nun, Morgenstund hat Gold im Mund und im Bett liegen ist langweilig.
Den Jungs scheint das alles nichts auszumachen. Sie waren von Beginn an bei der Sache und legten gut los. Wir waren so viele Spieler, dass Mario Münger getrost auf seine vergessenen Hosen warten konnte! Der EIE war mit 14 Bambinis anwesend! Mit Abstand die Jüngsten, im Anfeuern der Kollegen aber mit Abstand die Lautesten!!

Turnier vom 23.10.2004 in Wallisellen

Im Kurzarm-T-Shirt war es noch heiss! Wir durften gar nicht daran denken, wie es den Jungs unter der Ausrüstung zumute war. Unser Wasserverbrauch war gross und es blieb nichts anderes übrig, als die Spieler in den kurzen Pausen mit den Trinkflaschen abzuduschen!

Mit geschwärzten Augen ging es ins erste Spiel. Leider war der ZSC und die GCK Lions nur mit Spielern vom Jahrgang 97 angerückt. Trotz heftigster Gegenwehr war da nichts zu machen. Im Spiel gegen Dübendorf- Wallisellen war die Sache dann schon ausgeglichener und wir haben 3 Tore erzielt! Trotz guter Leistung und einer Steigerung gegenüber dem letzten Turnier, wurden wir nur mit dem 4.Platz belohnt. Spass hat es auf jeden Fall gemacht!!

Bambini Turnier, 17.10.2004, Wetzikon

Dass vor dem ersten Ernstkampf die Wenigsten geschlafen haben ist wohl klar! Dementsprechend klein waren auch die meisten Kinderaugen früh Morgens. Als dann aber Luca Müller (1998) Trainer Erich zum Einlaufen aufforderte (!), war die Müdigkeit schnell verflogen.

Die drei Spiele brachten keine Punkte, aber viel Spass. Die Mannschaft ist sehr jung und leider sind es noch zu wenig Spieler. Mit lediglich 9 Cracks inkl. Goali, sind die Jungs dann halt schnell mal müde. Gratulation an Goali Fabio Giacomelli (1999)! Er hielt in seinem ersten Einsatz alles, was es zu halten gab und auch Schüsse an den Kopf beirrten ihn wenig... Auch als Überraschung darf der Einsatz von Florian Altorfer (1997) bezeichnet werden. Der sonst eher trainigsmüde Spieler kämpfte an allen Fronten und war hinten und vorne (fast) gleichzeitig anzutreffen. Erstaunlichen Überblick als Verteidiger entwickelte Lars Müller (1998). An ihm bissen sich die gegnerischen Stürmer die Zähne aus.

Aufstellung EIE

Tor: Stücheli Joel
Feld: Altorfer Florian, Bettinaglio Jann, Bierbrodt Joel, Frieden Natascha, Früh Thirza, Giacomelli Fabio, Giacomelli Andrea, Müller Luca, Schawalder Nicolas, Spörri Andrea, Widmer Stefan, Wieser Justin

Rangliste:

1. Wil
2. Wetzikon
3. Schaffhausen
4. EIE

Trotz geschrumpfter Mannschaft mit zwei Leihspielern von Wetzikon haben unsere Bambini tolle Spiele gezeigt!!! Das erste Spiel gegen Schaffhausen wurde bravurös gewonnen. Leider war das 2. Spiel nicht ganz so erfolgreich, aber es wurde hart gekämpft. Beim 3. Spiel gegen den Favoriten Wil war Effi lange Zeit in Führung, aber leider konnte Wil doch noch aufholen und gewann Schlussendlich mit einem Punkt mehr.

Rangliste: 1. Wetzikon 2. Schaffhausen 3. Wil 4. EIE

Aufstellung EIE

Tor: Bierbrodt Joel Feld: Altorfer Florian, Frieden Natascha, Giacomelli Fabio, Giacomelli Andrea, Pulice Ramona.

Neue Bambini: Müller Lars, Woodtli Severin Ausleihen von Wetzikon: Duff Fabian, Schmid Fabio

Sponsor gesucht

Möchten Sie einem zukünftigen Eishockey-Crack in die glänzenden Augen schauen, wenn
dieser mit seiner Eishockeyausrüstung auf dem Eis hin und her flitzt und versucht dem Puck
nach zu jagen? Anmeldungsformular Ausrüstung für  Eishockeyschule