Nach einer einwöchiger Pause nimmt der EIE morgen die Playoff Halbfinale in Angriff. Die letzte Entscheidung im Viertelfinal zwischen Wallisellen und Weinfelden wurde erst in der Verlängerung von Spiel fünf gefällt. Der klare Favorit aus dem Zürcher Glatttal musste in Extremis einen 2:0 Rückstand aufholen und sich in das Extra-Drittel retten; mit dem glücklicheren Ausgang für Wallisellen. Hut ab vor der Leistung Weinfeldens! Damit kommt es zur Reprise des Final der letzten Saison: Wallisellen - EIE

Der EIE kommt mit der kleinsten Anzahl an Playoff-Spiele in die Halbfinals. Am Donnerstag wurde "der Sack zu gemacht" und damit die nächste Runde erreicht. Über 250 Zuschauer wurden Zeugen eines beherzt auftretenden Hausherr im Eselriet. Und das Spiel bot ein komplettes EIE-Hockeymenu: Shutout, Penalty, doppelter Goali-Wechsel, Sieg und und als Wermutstropfen leider auch einen Verletzten.

Über 250 Zuschauer wollten sich die erste Runde der Viertelfinale im Eselriet nicht entgehen lassen. Sie sollten dafür belohnt werden mit einem überlegenen Sieg der Hausherren. Doch es war auch viel viel Geduld abverlangt, bis der EIE das 4:1 Schlussresultat gegen Ascona endgültig verbuchen durfte.

Letzten Donnerstag durfte die 1. Mannschaft eine Ruhetag einlegen. Mit zwei Siege gegen den SCK lief der EIE fast ohne Umwege in die Viertelfinals. Über die 5 Minuten Verlängerung vom Spiel 2 kann man hinwegsehen. Viel wichtiger ist, wie das Team einem zwei-Tore Rückstand nachlaufen musste und schliesslich doch noch als Sieger vom Eis ging. Der Gegner für die nächste Runde musste aber noch ermittelt werden. EV Zug (gegen Lenzerheide) und EHC Wallisellen (gegen Kreuzlingen) mussten im Achtelfinal zum dritten Spiel antreten.

Zweite Runde der Achtelfinals; der EIE gastiert in Küsnacht und möchte auf den direkt Weg in die nächste Runde. Dafür muss er den SCK nochmals besiegen, um einen zusätzlichen "Ruhetag" einziehen zu können. Nach dem souveränen Auftreten vom Donnerstag daheim dufte sich der EIE übers Wochenende erholen (Playoff-Pause auf Grund des Cupfinals) und mental auf den Dienstag vorbereiten. Doch die Küsnachter taten es dem EIE gleich und waren genauso eingestimmt und willens ihre Saison zu verlängern.   

Der Auftakt in die Playoff Serie 2023 ist dem EIE gut gelungen. Mit einem soliden 4:2 ging das erste von maximal drei Achteifinalbegegnungen an das Heimteam. Auch wenn man gegen den unterklassigen SC Küsnacht (6. Platz in der Gruppe 1) den Sieg zumindest innerlich fest verbucht hat, so war es genauso wichtig in den notwendigen Playoff-Modus zu kommen. 

Eselriet, 27. Januar, 22:00 - der EIE beendet das letzte Vorrunden-Spiel mit 9:6 und steht als Dritter in seiner Gruppe fest. Das angestrebte Ziel die Achtelfinals mit einem Heimspiel zu beginnen ist erreicht. Und mit dem SC Küsnacht erwartet uns ein Zürcher Gegner.

EIE in Lauerstellung für Cup-Qualifikation 24/25

Der EIE kann sich in der nächsten Cup Qualifikations-Runde für den National Cup Wettbewerb vom 2024/2025 qualifizieren. Als letzte Hürde muss kein geringerer als MyHockey League Vertreter EHC Bülach bezwungen werden. Anpfiff ist am Donnerstag, 25. Januar um 20:30 Uhr im Eselriet. 

Wir erwarten viele Zuschauer und bitten Euch deshalb die Parkplätze des Schulhaus Eselriet zu nutzen oder wenn möglich auf die Anfahrt mit dem eigenen Auto zu verzichten.

Hop EIE!