Zweite Runde der Achtelfinals; der EIE gastiert in Küsnacht und möchte auf den direkt Weg in die nächste Runde. Dafür muss er den SCK nochmals besiegen, um einen zusätzlichen "Ruhetag" einziehen zu können. Nach dem souveränen Auftreten vom Donnerstag daheim dufte sich der EIE übers Wochenende erholen (Playoff-Pause auf Grund des Cupfinals) und mental auf den Dienstag vorbereiten. Doch die Küsnachter taten es dem EIE gleich und waren genauso eingestimmt und willens ihre Saison zu verlängern.   

Bericht: Billy Ersoy

Das Spiel hat gerade Mal begonnen und die Bratwurst war nicht mal angebissen, als der Puck bereits die Torlinie überquerte. Ganze 18 Sekunde lief die Uhr und der EIE stellt sich wieder auf zum Bully mit einem 0:1 Rückstand als Handicap. Dies war ein unsanfter Weckruf! Doch gross Zeit dies zu verdauen blieb nicht. Der SCK ist fest entschlossen die Entscheidung gleich zu beginn festzumachen, was in der 5. Minute mit dem 2:0 die Bestätigung ihres Planes zu scheinen mag.

Der EIE bis dahin spielerisch hauptsächlich in der Rückwärtsbewegung, konnte mehr und mehr sich dem Tempodiktat der Heimmannschaft anpassen und fand langsam den Tritt ins Spiel. Das gleich der erste ernsthafte Angriff zum Erfolg führte war wichtig um das Selbstvertrauen aufzuwerten. Das schön herausgespielte 2:1 fiel nur gerade eine Minute nach dem zweiten Treffer der Heimmannschaft. Uff: aufatmen auf der Fantribüne und der EIE Spielerbank. Doch nur für sehr kurze Dauer. 30 Sekunden später stellten die Hausherren den alten Zweitore-Vorsprung wieder her. Ist das bereits eine Vorentscheidung? Ganz und gar nicht; so waren ja erst 6 Minuten gespielt und noch genügend Zeit dem Spiel ein grün-gelbes Happyend zu bescheren. Der EIE lässt der Heimmannschaft keine weiteren Chancen zu und wusste der Anschlusstreffer wird noch im ersten Drittel fallen. So geschehen in der 15. Minute; der EIE verkürzt wieder auf 3:2. Dies wäre ein akzeptables Resultat für die Pause, wäre da nicht die erste Strafe gegen den EIE und damit das erste Powerplay-Tor zum 4:2. Wiederum ein kleiner Dämpfer auf der Aufholjagd des EIE.

Mit diesem Resultat gingen die Teams in die erste Pause. Vor 5 Tagen entsprach dies dem Endstand. Gespannt was uns noch erwartet. Wir erinnern uns daran, im Spiel 1 hat man im Drittel Nummer 2 die Basis für den Heimsieg gesetzt. Gleich mit drei Treffern (23:50 zum 4:3 und Doppelschlag in der 33. Minute zum 4:5) tat es der EIE wieder gleich und riss die Führung im Spiel 2 an sich. Das Metall verhinderte noch schlimmeres und zeigte sich gnädig mit dem SCK. Mit diesem kleinen Vorsprung ging es ins letzte Drittel.

Der EIE ist jetzt leicht im Vorteil, was er hoffentlich ausnutzen kann. Knappe 5 Minuten nach Start des Schlussdrittels fiel der Ausgleich zum 5:5. Die Partie wurde nun kontrollierter und taktischer geführt. Jeder Fehler könnte entscheidend sein. Kopf und Beine werden mit jeder Sekunde schwerer, doch damit haben beide Teams zu kämpfen. Der EIE war eventuell Willens doch etwas mehr zu riskieren und den Schlusspunkt noch in der regulären Spielzeit zu setzen. Aber die Partie ging in die Verlängerung und damit ins "zweite Schlussdrittel". 

Die Verlängerung geht in den Playoffs mit 5 gegen 5 über maximal 20 Minuten. Der EIE einiges besser aus der Garderobe gekommen, drückt auf die Entscheidung hin. Und zum wiederholten Mal erklang das metallisch Dong vom Pfosten. Aber nicht gross dieser vergebene Chance nachtrauen, sondern weiter die blaue Linie halten und druck ausüben. Bis der erlösende Treffer zum 5:6 für den EIE fällt.

Eine kleine Hitchcock Partie mit besserem Ausgang für den Favoriten. Der EIE steht in den Viertelfinals. Und weil Sursee als besser klassierte Mannschaft bereits frühzeitig gegen Weinfelden in die Sommerpause gehen muss, erbt der EIE für die Viertelfinals das Heimspielrecht für Spiel 1. Gegner am nächsten Samstag um 17:30 im Eselriet steht noch nicht fest.          

 

Spiel Ort Datum / Uhrzeit Resultat
Spiel 1: EIE - SC Küsnacht  Eselriet, Effretikon     1. Februar 2024, 20:15 Uhr     4:2
Spiel 2: SC Küsnacht - EIE KEK, Küsnacht 6. Februar, 20:00 Uhr  5:6

 


Sponsor gesucht

Möchten Sie einem zukünftigen Eishockey-Crack in die glänzenden Augen schauen, wenn
dieser mit seiner Eishockeyausrüstung auf dem Eis hin und her flitzt und versucht dem Puck
nach zu jagen? Anmeldungsformular Ausrüstung für  Eishockeyschule

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.