Spielbericht 1. Mannschaft, Sa 06.01.2007 16:45 gegen Wallisellen, Feld: Wallisellen

Eishockey: Meisterschaft 2. Liga, Gruppe 2: Wallisellen – Illnau-Effretikon 6:2 (2:0, 3:0, 1:2)

Von wegen erfolgreiches Neues Jahr!

Der EIE-Moskito A1 Nachwuchs verlor samstags bei Wallisellen 4:9 (1:1, 0:5, 3:3). Ein schlechtes Omen, denn kaum war dieses Vorspiel zu Ende, betrat das EIE-Fanionteam an gleicher Stätte das Eis und unterlag den Glatttalern 2:6 (0:2, 0:3, 1:2).- Mit der zweiten Niederlage in dieser Saison gegen Wallisellen beginnt für Illnau-Effretikon das Zittern um den Playoffeinzug.

Turiner- und Meisterschaftsspiele sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe. Am vergangenen Mittwoch gewann Illnau-Effretikon das Finalspiel um den 18. Zürcher Oberländer Cup. Dabei bezwang der EIE das viertrangierte Dielsdorf-Niederhasli (Zweitliga/Gruppe 1) 9:5. Samstags mussten die Zürcher Oberländer nun zur Wiederaufnahme des Meisterschaftsbetriebes nach der Festtagspause beim viertplatzierten Wallisellen antreten. Die Gäste kamen gegen die erneut kompakt auftretenden Platzherren überhaupt nicht auf Touren. Illnau-Effretikon, wie in Herisau bei der 2:3 Auswärtsniederlage ohne den diesmal verletzten Topskorer Michael Sommer angetreten, wurde von Wallisellen eiskalt erwischt. Die heimische Mannschaft von headcoach Sepp Brun hat zu Weihnacht wohl ein grosses Paket von Glücksgöttin Fortuna erhalten. Vier Prachtstreffer, einige davon zudem schwerlich wiederholbare Sonntagsschüsse, brachten Illnau-Effretikon noch vor Spielhälfte fast hoffnungslos 0:4 in Rücklage.

Die EIE-Zuversicht, den guten Gesamteindruck im Finalspiel des ZO-Cup nun auch in der Meisterschaft bestätigen zu können, bestätigte sich nicht. Mit Pauken und Trompeten begann das Spiel gegen den EIE. Wallisellen startete furios, zielstrebig, offensiv aggressiv und druckvoll. Nach wenigen Spielzügen lag bereits der Führungstreffer für die Einheimischen in der Luft. Die Scheibe blieb bei EIE-Keeper Mike Häbig um wenige Zentimeter vor der Torlinie kleben. Mit einem schnellen Doppelschlag innert 69 Sekunden glückten Wallisellen zwei sehenswerte Treffer. Erst traf Christian Zimmermann, dann Sandro Toschini mit einem Schuss von halblinker Position unhaltbar ins entfernte hohe rechte Toreck. Die Standortbestimmung war damit lanciert. EIE-Coach Urs Wegmann sah sich gezwungen, bei 11:13 bereits sein frühes Time-out zu beanspruchen.

Illnau-Effretikon war bemüht-



 


Nächste Termine 1. Mannschaft

24 Jan
ET EIE I
Datum 24.01.2022 20:15 - 21:30
26 Jan
ET EIE I
26.01.2022 20:15 - 21:30
28 Jan
ET EIE I
28.01.2022 20:00 - 21:00
31 Jan
ET EIE I
31.01.2022 20:15 - 21:30
2 Feb
ET EIE I
02.02.2022 20:15 - 21:30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.