Spielbericht 1. Mannschaft, Di. 27.12.2005 19:30 gegen PIKES Oberthurgau , Feld: Eselriet

Eishockey, 1. Qualifikationsspiel 17. Zürcher Oberländer Cup 2005: Illnau-Effretikon – PIKES Oberthurgau 8:3 (1:2, 3:1, 4:0)

EIE dank übertragendem Schlussdrittel wieder im Finalspiel

hmi. Der EHC Illnau-Effretikon (EIE) steht wie im Vorjahr im Finalspiel des Zürcher Oberländer-Cup. Der letztjährige Turniersieger EIE bestritt gestern im Eselriet das erste Qualifikationsspiel der 17. Austragung und bezwang dabei PIKES Oberthurgau mit 8:3 (1:2, 3:1, 4:0). Erst in der 35. Minute gingen die Zürcher Oberländer, die zwei Powerplaytreffer in Folge kassierten, selbst in Führung. Im Finalspiel vom übermorgen (19.30 Uhr) trifft der EIE auf den Sieger der Partie ZSC-Elite-B gegen den Küssnachter SC.

Das Eröffnungsspiel des diesjährigen Turnieres brachte auf dem Eselriet einen interessanten Vergleichskampf. Mit dem ersten Angriff auf Mike Häbig, ging PIKES Oberthurgau, derzeit fünftplatzierter Zweitligist der Gruppe 2 frühzeitig in Führung. Die Ostschweizer können sich momentan mit einer Partie Rückstand auf Wallisellen, noch berechtigte Hoffnungen auf den Einzug in die Playoffrunde machen. Allerdings ist PIKES Oberthurgau als Vertreter der Gruppe 2 nicht aufstiegsberechtigt, könnte allenfalls aber den Playoff-Viertelsfinal noch bestreiten. Im dichten Schneetreiben des Eröffnungsspieles auf dem winterlichen Eselriet fiel das erste EIE-Gegentor nach nur 48 Sekunden Spielzeit. Das EIE-Trainerduo Dieter Wieser/Urs Wegmann liess im Startspiel das Verteidigerduo Claudio Kaul und André Thalmann, sowie die Stürmer Mario Bosshard, Andreas Kessler, Christian Koster und Jan Sindelar (letztere beide verletzt) pausieren. Der EIE verpasste im Treffen das damit frühzeitig lanciert war und von den Platzherren eine schnelle Antwort forderte, den Ausgleich erst durch Ueli Hild. Auch der steil durch die Mitte ideal lancierte Christian Röder, scheiterte alleine auf Daniel Dietschwiler losziehend. Das 1:1 lag zwar in der Luft, doch schaffte der EIE den Ausgleich erst gegen Ende des Startdrittels. Ausgerechnet der EIE-‚Temporär-Leihspieler’ Carl-Oskar Nicolai, der momentan in Frankreich ein Studium absolviert und für die Weihnachtstage nach Effretikon zurück reiste, gab ein erfolgreiches und gelungenes Comeback und reüssierte (ohne Trainign) mit wuchtigem Einschuss zum 1:1.

PIKES bot dem EIE in den ersten beiden Dritteln hart Paroli. Kaum hatte Illnau-Effretikon in der 18. Minute das 1:1 erzielt, lagen die Gastgeber erneut im Rückstand. Die von Christian Rüegg trainierten Gäste nutzten eine EIE-Unentschlossenheit bei Ausschluss von Grösser im Powerplay resolut durch Yves Sury.


Nächste Termine 1. Mannschaft

24 Jan
ET EIE I
Datum 24.01.2022 20:15 - 21:30
26 Jan
ET EIE I
26.01.2022 20:15 - 21:30
28 Jan
ET EIE I
28.01.2022 20:00 - 21:00
31 Jan
ET EIE I
31.01.2022 20:15 - 21:30
2 Feb
ET EIE I
02.02.2022 20:15 - 21:30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.