Spielbericht 1. Mannschaft, Mo. 27.12.2004 19:00 gegen Winterthur Elite B, Feld: Eselriet

Eishockey, 1. Qualifikationsspiel Zürcher Oberländer-Cup 2004:

Illnau-Effretikon (2. Liga) – Winterthur Junioren Elite B 5:0 (3:0, 2:0, 0:0)

Problemloser EIE-Einzug ins Finalspiel

hmi. Donnerstags revanchierte sich der EHC Illnau-Effretikon (EIE) in der Nachtragspartie der Zweitligisten gegen Ceresio mit 7:2 für die 3:5 Auswärtsniederlage in Mezzovico. Montags bestritt der EIE die Eröffnungspartie des 16. Zürcher Oberländer-Cup. Das erste Qualifikationsspiel wurde zur einseitigen Angelegenheit. Der Zweiligist gewann, trotz einigen gewichtigen Absenzen, problemlos mit 5:0 (3:0, 2:0, 0:0) gegen die Vertretung Winterthurs Elite-B Truppe.

Auf Seiten der Platzherren fehlten mit Ueli Hild (Fingerbruch), Patrik Sommer, Claudio Kaul, André Thalmann (alles Verteidiger), auch Captain Christian Sigrist, Christian Röder, Andreas Kessler und Marcos Kuhn. Dafür debütierten mit Christoph Grösser, Stefan Riter, Oliver Aschwanden und Roland Duff gleich vier EIE-Junioren im Fanionteam. Trotz der Tatsache, dass Illnau-Effretikon damit nicht mit stärkst möglicher und vor allem eingespielter Formation antreten konnte, geriet der Zweitligist zu keiner Phase des Spieles je in Gefahr, das Treffen zu verlieren. Dazu war der Unterschied zwischen der Aktivmannschaft und dem körperlich und läuferisch doch klar unterlegenen Nachwuchsteam des EHC Winterthur doch zu gross. Die EIE-Spieler verfügten logischerweise über weit mehr Routine als die Gäste aus der Eulachstadt. Über den späteren Sieger gab es eigentlich zu keinem Zeitpunkt des Treffens ein Fragezeichen.

Illnau-Efffretikon, in den Jahren 2000 und 2002 jeweils im Finalspiel auf den späteren Bezwinger und Turniersieger ZSC Lions Elite-A getroffen, begann konzentriert und legte sich den Grundstein zur abermaligen Finalqualifikation dank eines Doppelschlages des Duo Koster/Leuthold. Copy – Paste sagte sich diese beiden EIE-Spieler. In der 8. Minute traf Christian Koster erstmals auf Vorarbeit von Ronnie Leuthold. Und knappe drei Minuten später reüssierten die beiden EIE-Stürmer gleich nochmals. Bei Ausschluss von Dominik Benz traf dann Leuthold zum frühen 3:0 (17.). Mit gedrosselten Motoren spulte der EIE sein Pensum ab und konnte sich wiederum auf einen fehlerlos agierenden Schlussmann Mike Häbig verlassen.

Beim ersten EIE-Ausschluss von Martin Markus (21.09) vergab Benz eine erste Möglichkeit mit einem Abschlussversuch von der blauen Linie aus, wie auch Janick Iseli, sowie Robin Diethelm und Fabian Forrer, die beide an Mike Häbig scheiterten. Anderes der EIE. Den vierten Ausschluss des Gegners (Forrer), verwertete Captain Carl-Oskar Nicolai (Vorarbeit Martin Markus) in der 26. Minute zur frühen (4:0) Vorentscheidung. Punkto Powerplaystärke war Illnau-Effretikon der Juniorenmannschaft also überlegen, wie auch später beim Boxplay. Bei Ausschluss von Captain Nicolai scheiterten Marty und Grösser, mit einer 2:1 Spielsituation gegen den einzigen EIE-Verteidiger Andreas Meisterhans, im direkten Gegenzeug schaffte Markus beinahe den ersten Shorthander (30.).


Nächste Termine 1. Mannschaft

22 Nov
ET EIE I
Datum 22.11.2019 20:15 - 21:15
23 Nov
MS EVDN - EIE I
Datum 23.11.2019 20:15 - 22:15
25 Nov
ET EIE I
Datum 25.11.2019 20:15 - 21:30
27 Nov
MS Lenzerheide - EIE I
Datum 27.11.2019 20:00 - 22:00
29 Nov
ET EIE I
Datum 29.11.2019 20:15 - 21:15
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen