Spielbericht Bambini, So 19.11.2006 15:45 gegen div., Feld: KEBO Oerlikon

4 X 3 = 16.

Dieses einfache Zahlenspiel zeigt im Resultat den Stand der Meisterschaft 2006/07. In vier Turnieren16x hintereinander gewonnen. Das darf sich sehen lassen. Danke BAMBINIS! Auch wenn wir es nicht so gerne sehen wenn die Bäume in den Himmel wachsen, diese Leistung soll respektiert und anerkannt werden.

Mit Frauenfeld, Uzwil und dem ZSC sind neue Gegner aufgetaucht. Es hat uns natürlich sehr interessiert, wo die, resp. wir stehen. Während unsere Jungs beim Einlaufen waren, haben wir die Gegner kurz studiert. Über das sprechen wir logischerweise nicht. Auch haben wir den Spielern verschwiegen, was der ZSC gegen Uzwil gespielt hat. Unsere Begeisterung über das, was wir da sahen, hielt sich in Grenzen. Frauenfeld und Uzwil konnten uns auch nicht wirklich gefährden.

 

Nun aber der ZSC. Mein Gott, schon der Name liess einigen unserer Cracks das Blut in den Adern gefrieren! Dementsprechend vorsichtig sind wir ins Spiel gegangen. Die Jungs waren in den ersten Minuten wie blockiert. Es brauchte seine Zeit (und heftige Aufforderungen Seitens der Trainer…), bis die ersten guten Angriffe begannen. Dass der ‚Z’ in Führung ging, hat uns nicht sonderlich nervös gemacht. Wir kennen zwischenzeitlich unsere Stärken und es war eine Frage der Zeit, bis das Resultat zurechtgerückt war. Dann aber gleich klar und deutlich!

Die Chancenauswertung ist nicht immer optimal, da vor dem gegnerischen Tor manchmal die Ideen fehlen. Und ein Loch durch den Torhüter zu schiessen ist nicht so einfach! Wer aber am letzten Freitagabend die Kloten Flyers gegen Lugano gesehen hat weiss, dass auch Herr Eldebrink mit seinen Mannen über dieses Thema spricht. Aber wie heisst es doch so schön: Was Hänschen nicht lernt…
Wir heben absichtlich keine Einzelleistungen hervor oder loben einzelne Buben speziell in aller Öffentlichkeit. Eishockey ist ein Mannschaftssport und wenn man sieht, wer alles Tore schiesst, dann sind wir wirklich homogen aufgestellt. Lasst uns hier aber eine Ausnahme machen, und zwar betrifft es die Torhüterleistung und das letzte Tor gegen den ZSC. Unser Goali hat top gespielt und Paraden gezeigt, die er eigentlich noch gar nie gelernt hat (schaut vermutlich zu viel Fernsehen…). Und dann hat er zum Schluss noch Nehmerqualitäten bewiesen!

Es war das Tor der Saison. Da erkämpfen sich zwei EIE Spieler im Mittelfeld die Scheibe laufen parallel auf’s gegnerische Tor und dann dieser herrliche Querpass. Sein Kollege brauchte nur noch den Stock hinzuhalten. TOR! Wirklich ein Genuss!

Mit diesen schönen Worten lassen wir Euch weiter die Woche geniessen und wir sehen uns am Samstag in Urdorf.


Nächste Termine U9

2 Dez
ET U9
Datum 02.12.2021 17:00 - 18:15
5 Dez
TU U9-1 Gruppe 5 in Urdorf
05.12.2021 07:50
5 Dez
TU U9-2 Gruppe 5 in Thalwil
05.12.2021 08:30
5 Dez
7 Dez
ET U9
07.12.2021 16:30 - 17:30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.