EIE Moskitos - Wenn es nicht will, dann will es nicht...

Am Sonntag kassierten die Moskitos des EIE gegen den clever aufspielenden EHC Frauenfeld die zweite Heimniederlage, welche mit dem 2:9 deutlich, aber trotzdem zu hoch ausfiel.

 

Bericht: Sebi Pennisi

Die Moskis hatten eine intensive Trainingswoche hinter sich, und nach dem dynamischen und rassigen Abschlusstraining vom letzten Freitag ging man heute mit Zuversicht ins Spiel gegen den EHC Frauenfeld. Der EIE hatte zwar einige Absenzen zu verzeichnen, (Robin Bosshart und Leandro Pennisi waren abwesend, dafür wurde Spieler Noah Hinze ins Tor beordert) aber das konnte nicht der Grund sein, dass das 1. Drittel sehr zerfahren begann und der Puck zu oft den Empfänger nicht erreichte.

In der 5. Minute liess sich der ganze EIE-Block überraschen, als die Frauenfelder mit zwei einfachen Pässen plötzlich vor dem EIE-Tor standen, wo Robin Oettli auf Pass von Nicolas Hinder zum 1:0 für den Gast einschiessen konnte. Nicht mal zwei Minuten später hiess es gar 2:0, als ein herrlich eingeleitetes Passspiel von Leandro Hinder durch Fabio Bai erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Es fiel auf, wie konsequent die Gäste ihre Angriffe einleiteten -  mit einem ersten langen Pass des Verteidigers zum mitlaufenden Stürmer, der gleich mit viel Tempo ins Drittel des EIE eindringen konnte.

In der 9. Minute war es dann unser Lars Wegmann, der als Verteidiger mit Tempo über das ganze Eis flog, aber mit seinem Schuss nur die Latte traf. Als in der 12. Minute Don Jaggy in Unterzahl und auf Pass von Rico Rodi der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang, und der EIE zwei Minuten später einen Pfostenschuss verzeichnen konnte, bekam man das Gefühl, dass der EIE endlich im Spiel angekommen ist. Schliesslich gelang in der 15. Minute der Ausgleichstreffer durch Rico Mettler, der mit einem seiner üblichen schnellen Angriffe durch Alle und Alles hindurch den Ausgleich zum 2:2 erzielte. Doch bevor die erste Sirene ertönte waren es wieder die Frauenfelder, die in Unterzahl das 2:3 schossen, und mit diesem Resultat ging es in die erste Drittelspause.

Das zweite Drittel begann verheissungsvoll, denn es entstand ein offener Schlagabtausch mit viel Tempo. Aber wenn der Puck nicht will, dann will er nicht. Den Frauenfeldern gelang es, innerhalb einer Minute mit einem Doppelschlag auf 2:5 zu erhöhen, und nun wurde es richtig schwierig für unsere EIE-Moskies. Obwohl man sich einige gute Chancen erarbeitete, wollte der Puck einfach nicht ins Tor....das Pech klebte am Stock.

Die nächsten beiden Tore der Frauenfelder waren bezeichnend: Die EIE-Moskies schafften es nicht, sich aus der Defensive zu befreien, und prompt kassierten sie daraus unnötige Tore.

Die Frauenfelder zogen ihr Konzept auch im 3. Drittel durch. Mal für Mal wurden Angriffe mit einfachen und schnellen Pässen ausgelöst, und der EIE unterlief diese immer wieder, zumal die Verteidigung manchmal konfus wirkte und so den Gegner mit viel Zeit und Platz belohnte. Daraus entstanden auch die beiden nächsten Tore für die Frauenfelder, und für den EIE hiess es nun, das Stängeli zu vermeiden. Immerhin gelang ihnen dies, indem sie in den letzten zehn Spielminuten gut und diszipliniert kämpften.

Manchmal kämpft man ein ganzes Spiel lang, wird aber dafür nicht belohnt. Heute war es ein solches Spiel....


Nächste Termine U13

21 Jan
ET U13 Aussen
Datum 21.01.2022 17:30 - 18:45
23 Jan
MS U13-A Bülach - EIE
23.01.2022 07:45
25 Jan
ET U13
25.01.2022 17:45 - 19:00
26 Jan
ET U13 Aussen
26.01.2022 16:15 - 17:30

Nächste Spiele

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.