Zurück auf der Siegerstrasse – und wie!

In einem unerwartet einseitigen Spiel haben die EIE Moskis den EHC Schauffhausen mit 7:2 deutlich besiegt. Sie überzeugten vor allem durch eine feine Mannschaftsleistung.

 

Bericht: Sebi Pennisi

 

Nachdem man im Hinspiel in Schaffhausen den Sieg in der letzten Sekunde durch einen verwandelten Penalty von Lars W. sicherstellen konnte, war im Rückspiel zu erwarten, dass die Schaffhauser alles daran setzen würden sich zu revanchieren, zumal die Moskis beider Teams ähnlich stark einzustufen sind. Gleich zu Beginn der Partie kassierten die Schaffhauser zwei Strafen, doch konnten die EIE Moskis daraus keine Tore produzieren, obwohl sie sich hervorragende Chancen erarbeiteten.

Der EIE spielte meist im gegnerischen Drittel und die Torchancen häuften sich. Als in der 14. Minute dann der dritte Schaffhauser Spieler die Strafbank aufsuchen musste, war es endlich soweit: Leandro P. bediente Nico W., und dieser konnte den ausgezeichneten Torhüter der Schaffhauser endlich bezwingen. Kurz darauf erhielt der EIE abermals die Chance zu erhöhen, als erneut ein Schaffhauser Spieler auf die Strafbank musste. Doch genau das Gegenteil traf ein. Dem EHC Schaffhausen gelang es, den Puck aus dem eigenen Drittel zu befördern und gleichzeitig einen Konter zu lancieren, den der gegnerische Stürmer souverän im Tor versenkte. Somit stand es entgegen dem Spielverlauf 1:1 . Es kam aber noch schlimmer: Obwohl der EIE das Schaffhauser Tor belagerte, liess deren Torhüter kein Tor zu, und mit einem vermeintlichen Befreiungsschuss entstand gleich nochmals ein Konter den der Schaffhauser Stürmer erneut erfolgreich abschliessen konnte. Dies führte zur grotesken Situation, dass der EIE mit einem 1:2 Rückstand in die Pause ging, obwohl unsere Moskis den Schaffhauser Torhüter unter Dauerbeschuss genommen hatte.

Vor dem zweiten Drittel war man sich auf den Rängen einig: Diesen Match werden die EIE Moskis gewinnen. Bei sovielen Chancen werden Tore fallen, und solange der Puck hauptsächlich  im gegnerischen Drittel unterwegs ist, muss man einfach die Ruhe bewahren und konzentriert weiterspielen. Bereits in der 22. Minute erzielte Nico W. den Ausgleich für den EIE, als Leandro P. den Torhüter anschoss, und er den Abpraller des Schaffhauser Goalies  verwandeln konnte. Ab diesem Moment spielte praktisch nur noch der EIE. Die meisten Konterangriffe der Schaffhauser wurden im Ansatz erstickt, und als sich die Schaffhauser zwischendurch trotzdem Chancen erarbeiteten, stand der EIE Torhüter Robin B. bereit, oder Lars W. spielte seine schlittschuhläuferischen Fähigkeiten aus und nahm dem Gegner Mal für Mal den Puck ab. In der 37. Minute gelang dem EIE endlich das schon lange fällige Führungstor. Erneut war es Leandro P., der mit dem Puck um das Tor herumkurvte, bis Nico W. freistand, ihn bediente, und dieser eiskalt zum 3:2 traf. Keine zwei Minuten später fasste sich Don J. ein Herz und schlenzte gar zum 4:2 ein. Jetzt war der Gang in die Pause sicher einfacher als im 1. Drittel.

Im letzten Drittel wollte der EIE nichts mehr anbrennen lassen. So wurde Don J. in die Verteidigung beordert, und damit wurde die Defensive zusätzlich verstärkt. Das hielt Don J. nicht davon ab, Nico W. mit einem schönen Pass zu bedienen, den dieser elegant mit seinem dritten Tor an diesem Abend verwandelte. In der 52. Minute nahm Rico M. einem Gegner den Puck ab, zog mit Tempo los und schoss zum 6:2 ein. Das war die Entscheidung – aber noch nicht das letzte Tor. Dafür hatte es dieses in sich: Leandro P. stahl einem Gegner den Puck, passte diesen zum bereitstehenden Nico W., der den Puck aber direkt zu Lars E. spielte und dieser nur noch einzuschieben brauchte. Diese herrliche Stafette des ersten Sturms zeigte auf, wieviel man mit einem gut organisierten Passspiel erreichen kann, und wie einfach dadurch das Toreschiessen wird. In diesem Spiel war auch festzustellen, dass die gesamte Verteidigung konzentriert und fokussiert aufgetreten ist – deshalb war es gesamthaft gesehen die  spielerisch beste Mannschaftsleistung der Saison.

 


Nächste Termine U13

22 Sep
ET U13
Datum 22.09.2020 17:45 - 18:45
24 Sep
ET U13
24.09.2020 17:00 - 18:15
26 Sep
Züricup U13-Top Kloten-EIE
26.09.2020 14:15 - 16:15
27 Sep
Züricup U13-A Kloten-EIE
27.09.2020 11:45 - 13:45
27 Sep
Züricup U13-Top GCK-EIE in Bäretswil
27.09.2020 17:00 - 19:00

Nächste Spiele

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.