Spielbericht Bambini, Sa 10.02.2007 14:10 gegen div., Feld: Wallisellen

Turnier in Wallisellen

Echt hübsch, das Restaurant in Wallisellen. Eine der wenigen Eisbahnbeizen, die noch irgendeinen Hauch von Niveau versprüht – was für einen auch immer.
Ansonsten hat sich dieses Turnier wenig von den anderen unterschieden, mindestens was unsere Dominanz betrifft. Erfreulich war natürlich, dass wir auf andere Gegner gestossen sind. Frauenfeld kennen wir als guten Verein, der eine starke Nachwuchsabteilung hat. Dementsprechend gut haben die dann auch gespielt. Wir brauchten doch einige Zeit, um den Rhythmus zu finden. Durch den Einsatz der Gastspieler von den GCK Lions, wurde dieser Umstand noch verstärkt. Das war aber eine lustige Aktion, die auch unseren Jungs viel Spass bereitete. Entstanden ist die Situation aus der Tatsache, dass uns Wallisellen als überzählige Mannschaft eingeladen hat. Eigentlich wollten die mit den GCK Lions ein Mix-Team bilden. Ihr könnt Euch lebhaft die Freude bei den vier kleinen Zürchern vorstellen, als sie gegen ihre eigenen Kollegen gewinnen konnten.

 

Das Spiel gegen die Zürcher war aber einseitig. Die haben uns wenig entgegenzusetzen. Schön, dass auch unser zweiter Block, bunt durchmischt, Erfolge erzielen konnte.
Wallisellen war da schon ein anderes Kaliber. Lange Zeit verlief das Spiel ausgeglichen. Wir haben uns dann erlaubt, in den Blöcken eine Auswechslung vorzunehmen, um nicht zu defensiv zu agieren. Wir wechseln ja häufig den hintersten Spieler, damit diese verantwortungsvolle Position von allen wahrgenommen werden kann. Wenn dann der Spielfluss abnimmt, stellen wir um.

Erwähnenswert ist sicher die Vorstellung von Jan Fehr und Dominic Werren. Beide haben eine Premiere erlebt. Dominik im Tor und Jan im ersten Block. Beide haben ihren ‚Job’ mit Bravur gemeistert, auch wenn ihnen die Nervosität ins Gesicht geschrieben stand. Als wir in die Kabine kamen hat Dominik gefragt, wer denn im Tor spiele. ‚Du’ haben wir gesagt und wir sind überzeugt, dass ihm die Zunge im Mund kleben geblieben ist. Mindestens hat er eine geraume Zeit nichts mehr von sich hören lassen…

Etwas erstaunt hat uns die Undiszipliniertheit unserer Gegner. Da stehen die Jungs zwischen den Einsätzen an der Bande, Trinken irgendetwas (jeder hat seine eigene Flasche) oder lümmeln herum und schwatzen. In den Pausen versorgen dann unzählig Eltern ihre Kücken mit Proviant aus allen Teilen dieser Erde. Der Tisch zwischen den Spielerbänken glich einem Apérobuffet! Wir haben uns noch darüber unterhalten und uns auch Fragen gestellt. Wir geben diese gerne mal an Euch weiter. Sind wir zu streng und zu diszipliniert? Äussern sich Eure Kinder zuhause über unsere Gradlinigkeit? Wir haben es so gelernt und sind eigentlich überzeugt, dass das Funktionieren im Team eine gelebte Disziplin voraussetzt. Wir hören aber gerne andere Meinungen. Sprecht uns bitte mal an.


Nächste Termine U9

2 Dez
ET U9
Datum 02.12.2021 17:00 - 18:15
5 Dez
TU U9-1 Gruppe 5 in Urdorf
05.12.2021 07:50
5 Dez
TU U9-2 Gruppe 5 in Thalwil
05.12.2021 08:30
5 Dez
7 Dez
ET U9
07.12.2021 16:30 - 17:30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.